Das Angel’s Share gibt es inzwischen nicht mehr nur in Greiz


 
 
 

Inhaber Stephan Roth hat für 2019 einige Projekte in Arbeit

Greiz. Seit 2017 hat am Greizer Von-Westernhagen-Platz das Whisk(e)y-Geschäft Angel’s Share von Stephan Roth geöffnet. Seit dieser Zeit hat sich nicht nur im Laden in Greiz einiges getan.

Zur Filiale in der Park- und Schlossstadt ist inzwischen eine weitere in der Fußgängerzone in Zwickau gekommen. Und auch in Greiz ist manches dazugekommen und soll 2019 noch vieles aus- und umgebaut werden, wie der Inhaber erzählt. So ist in den vergangenen Wochen und Monaten zum Beispiel eine kleine Klimakammer entstanden, damit neben den angebotenen Whisk(e)ys, Likören und Gins inzwischen auch Zigarren aus der ganzen Welt angeboten werden können, zum Beispiel aus Kuba , der Dominikanische Republik , Brasilien oder Honduras . Darunter ist auch ein ganz besonderes Exemplar, das laut Roth im gesamten Vogtland einmalig ist, eine handgefertigte Zigarre aus Nicaragua , die mit 24 Karat Blattgold überzogen ist.

Greizer Kräuterschnaps in Planung

Angeboten werden weiterhin die Whiskey-Tasting, die sich laut Stephan Roth wachsender Beliebtheit erfreuten. Am Wochenende konnte ein besonderer Meilenstein gefeiert werden: Bei der 200. Verkostung in der Villa Falkenstein in der Zenta­straße wurden bei einem Drei-Gang-Menü sieben Whisk(e)ys gereicht, welche allesamt entweder älter als 25 Jahre oder nicht mehr auf dem Markt erhältlich sind. Insgesamt 1600 Menschen hätten in den Jahren an den Verkostungen teilgenommen.

Neben dem Rum – 2019 sollen zwei neue Sorten präsentiert werden – steht auch ein Greizer Kräuterschnaps auf dem Plan für dieses Jahr. Auch wenn noch nicht alle Details geklärt sind, will man ihn, wenn rechtlich möglich, gerne „Pontefredo“ nennen, nach Alfred Steudel , dem Gründer der Greizer Likörfabrik, wo auch der Kräuterlikör „Unner Gräzer“ hergestellt wurde.

Weil Alfred Steudel gerne an der Friedensbrücke stand und Zigarre rauchte, wurde er unter seinem Spitznamen Pontefredo, der „Fred von der Brücke“ bekannt. An diese Greizer Tradition will man mit dem Kräuter­likör gerne anknüpfen. Auch andere Fruchtbrände und Liköre sind für 2019 geplant.

Inzwischen sind im Angel’s Share zwei Mitarbeiter beschäftigt, neben Stephan Roth noch Manuel König . Ein Auszubildender soll im September 2019 dazukommen.
Anmerkung der Redaktion: Da das Wort Whisk(e)y je nach Herkunftsland unterschiedlich mit oder ohne „e“ geschrieben wird, haben wir den Buchstaben in Klammern gesetzt.