Ingrid Schmidt ist neue Königin beim Pfeifenclub

Die neue Königin Ingrid Schmidt (Zweite von links) sowie Erste Ritterin Luitgard Wagner, Zweiter Ritter Herbert Wagner (links) und Zweiter Vorsitzender

 
 
 

Neue Königin des Pfeifenclubs ist Ingrid Schmidt. Beim vereinsinternen Königsrauchen konnte Luitgard Wagner ihren Titel von 2018 nicht verteidigen, zog aber trotzdem als Erste Ritterin mit ins neue Königshaus ein. Als Zweiter Ritter steht Vorsitzender Herbert Wagner der neuen Königin Ingrid Schmidt zur Seite.

Zum Königsrauchen sind nur Mitglieder des 1889 gegründeten Michelauer Pfeifenclubs startberechtigt. Nur eine geringe Zahl der Teilnehmer ist ansonsten Raucher und schon gar nicht Zigarrenraucher. Der Wettkampf wird nach strengen Regeln durchgeführt. Jeder erhält eine Zigarre der gleichen Marke, Größe und Qualität und zum Anzünden der Zigarre hat man nur zwei Streichhölzer und eine Minute Zeit, wenn es heißt „Feuer frei!“

Das Startzeichen zum Wettkampf gab Vorsitzender Herbert Wagner. Daraufhin mussten die Teilnehmer ihre Zigarren äußerst vorsichtig behandeln und nicht zu viel daran ziehen, um eine lange Brenndauer zu erzielen. Das Königsrauchen wurde heuer zum ersten Mal im Michelauer Schützenhaus ausgetragen, wofür sich die Vereinsführung des Pfeifenclubs bedankt.

Als erster Teilnehmer musste schon nach 27 Minuten Paul Nemmert das Zeichen „Feuer aus“ geben und erhielt dafür einige Zigarren als Trostpreis. Unter großem Beifall wurde am Ende Ingrid Schmidt mit 67,05 Minuten zur Vereinskönigin 2019 beglückwünscht. Vorsitzender Herbert Wagner und Zweiter Vorsitzender Konrad Laux überreichten ihr die Königskette und wünschten ein gutes Regentschaftsjahr.

Ihr zur Seite stehen als Erste Ritterin Luitgard Wagner mit 66,15 Minuten und Zweiter Ritter Herbert Wagner mit 63,15 Minuten. Auf den weiteren Plätzen folgten: 4. Platz Rolf Lochmann mit 63,05 Minuten, 5. Platz Hannelore Kalb 62,40 Minuten, 6. Platz Konrad Laux 62,00 Minuten.