admg   

Momentan online

Startseite Magazin
Magazin
Wenig bekannt: Zigarren aus Peru PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Donnerstag, den 23. März 2017 um 12:40 Uhr

 

Peru gilt als das eigentliche Herkunftsland der Tabakpflanze. Trotzdem hört man wenig von Zigarren aus diesem Land.

 

Tarapoto, Sitz des peruanischen Zigarrenherstellers Tabacalera del Oriente (Bild: Manzanitaverde, Lizenz: CC)

 

Seit 2003 verwendet Davidoff Tabak aus Peru als Teil von Einlagemischungen. Er eignet sich aber auch als Umblatttabak.

 

Der Tabak aus Peru wird aber auch im Land verarbeitet: In Tarapoto, in der Urwaldprovinz San Martin befindet sich einer der bekanntestens peruanischen Zigarrenamcher, die Tabacalera del Oriente. Wer dort hinkommt, kann die Fabrik übrigens auch besichtigen und zwar Montags bis Freitags von 0800 bis 1200.

 

Volker Wollny

 

 
Styling für Zigarrenraucher: Der Dreitagebart PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Dienstag, den 07. März 2017 um 20:49 Uhr

 

Früher einmal war es absolut verpönt, unrasiert herumzulaufen; jedoch hat sich schon vor Jahrzehnten der Dreitagebart, eine, wenn man so will, gepflegte Form des Unrasiertseins, ihren Platz unter den Barttrachten erobert.

 

Ein kunstgerechter Dreitagebart kann einen interessanten Touch von „Böser Junge“ unterstreichen (Bild: CS)

 

Allerdings reicht es nicht, sich einfach nur nicht zu rasieren, um einen Dreitagebart zu erreichen. Ganz wichtig ist, dass man ansonsten top-gepflegt und gut gekleidet ist. Bei jungen Männern sieht er fast immer gut aus, aber je älter man wird, umso problematischer wird ein Dreitagebart. Vor allem, wenn der Bart bereits grau ist, sollte man sehr selbstkritisch prüfen, ob man mit dem Stoppelbart nicht aussieht wie ein Penner.

Weiterlesen...
 
Extravagant feiern in der Zigarrenlounge PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Dienstag, den 07. März 2017 um 20:42 Uhr

 

Gütersloh (Lounge Mietmöbel) - Alles schon gesehen, alles schon erlebt – das könnte man heutzutage in der schnelllebigen und stark vernetzten Zeit denken. Wer ein besonderes, bisher nie dagewesenes Event starten will, kann da schon mal ins Grübeln kommen. Doch es gibt sie noch: die außergewöhnliche, überraschende und exklusive Feier – und zwar in der Zigarrenlounge, die durchaus nicht nur der Männerwelt vorbehalten ist.

 

Eine stilvolle Zigarrenlounge bietet gediegenes Ambiente für stilvolle Empfänge (Bild: Lounge Mietmöbel)

 

Zigarren sind sehr symbolbehaftet: Für den einen bedeuten sie Macht und Geld, für andere symbolisieren sie Genuss und Freiheit und wieder andere verbinden damit modernen und emanzipierten Lebensstil. Hartnäckig hält sich der Glaube, dass Christoph Kolumbus als erster Europäer eine Zigarre geraucht hat. Klar ist auf jeden Fall, dass sich die Zigarrenherstellung im Verlauf des 19. Jahrhunderts zu einem wichtigen Handelszweig in Europa entwickelt hat.

Weiterlesen...
 
Getränke zur Zigarre: Brandy Torres 20 Hors d'Age im neuen Design PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Freitag, den 24. Februar 2017 um 15:12 Uhr

 

Hamburg ( BORCO-Marken-Import) - Seit einem Jahr präsentieren sich die weltweit hochangesehenen Torres Brandys als Teil des Portfolios des Hamburger Spirituosenunternehmens BORCO-MARKEN-IMPORT. Passend zu diesem Jubiläum wird das Torres Sortiment mit Torres 20 Hors d'Age vervollständigt, der in rundum erneuertem und frischerem Gewand erscheint: eine wertige Designflasche mit aufwendigem Pyramiden-Schliff.

 


Brandy Torres 20 Hors d'Age (Bild: BORCO-Marken-Import)

 

 

Die spanischen Produzenten des Hauses Miguel Torres haben die Qualität vergangenes Jahr in ihrem Heimatmarkt einem Relaunch unterzogen, der sich seitdem exzellent bewährt. Die Überarbeitung geschah zu Ehren Juan Torres Casals, dessen Geburtstag sich 2015 zum 150-ten Mal jährte und der als erster Destillateur der Familie Torres einen wichtigen Platz in der Geschichte der Familie und des ganzen Unternehmens einnimmt.

Weiterlesen...
 
Man(n) gönnt sich ja sonst nichts PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Freitag, den 24. Februar 2017 um 15:09 Uhr

 

Durbach (ZHotel Ritter Durcbach) - Mann, tut das gut: Ins Spa gehen ist heutzutage keine reine Frauensache mehr, auch Männer finden langsam Gefallen daran. Dabei lassen sie sich nicht nur massieren, sondern entspannen auch bei einer Pedi- und Maniküre oder einer Gesichtsanwendung. Bartpflege steht ganz oben auf der männlichen Wunschliste, seitdem der Haarwuchs im Gesicht als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und des modischen Stils wieder entdeckt wurde.

 

Bartpflege gehört zur Wellness für den Mann dazu (Bild: Hotel Ritter Durcbach/Jan Reiff)

 

Das Hotel Ritter Durbach an der badischen Weinstraße hat die Zeichen der Zeit erkannt und bietet Männern viele Möglichkeiten es sich im Spa, kulinarisch oder bei einer Spritztour im seltenen Porsche Boxster Spyder richtig gut gehen zu lassen. Die Übernachtungspreise beginnen bei 100 Euro pro Person im Komfort-Doppelzimmer inklusive Frühstück. Auf Wunsch stehen auch Zimmer mit zwei getrennten Betten zur Verfügung, wenn Mann mit dem besten Freund unterwegs ist. Anfragen nimmt das Hotel unter +49(0)781/9323-0 oder per E-Mail an entgegen. Weitere Informationen finden sich unter www.ritter-durbach.de.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 24. Februar 2017 um 15:12 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 47