admg   

Momentan online

Startseite Magazin
Magazin
Boom aus der Flasche: Shishas beleben das Geschäft mit Pfeifentabak PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Mittwoch, den 19. Oktober 2016 um 13:42 Uhr

Berlin (dpa) - Die Menschen in Deutschland greifen immer seltener zur Zigarette. Der Absatz von Pfeifentabak hat sich dagegen in zehn Jahren fast verdoppelt. Das hat allerdings nur einen Grund: Bei jungen Rauchern werden Shishas immer beliebter.

Shisha rauchen ist vor allem bei jungen Leuten beliebt (Bild: John Stephen Dwyer, Lizenz: CC)

Wer eine Shisha-Bar betritt, taucht in eine duftende Aromawolke von Schokolade, Kiwi oder tropische Cocktails ein. Immer mehr Menschen suchen Entspannung im wohlriechenden Rauch der blubbernden Flasche, ob zu Hause oder auf den Sofas einer Shisha-Lounge. Während die Zigaretten-Industrie mit sinkendem Absatz kämpft, boomt das Rauchen mit der Wasserpfeife.

Weiterlesen...
 
Kavalan feiert die Awards für den besten Whisky der Welt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Mittwoch, den 19. Oktober 2016 um 13:38 Uhr

Yuan-Shan (ots) - Taiwans erster Whisky-Hersteller, die Kavalan Distillery, feiert in diesem Jahr seine zwei größten Erfolge, denn die Destillerie wurde mit den Auszeichnungen für die besten Whiskys der Welt in den Kategorien "Best Single Malt" und "Best Single Cask, Single Malt" geehrt.

Preisgekrönte Whiskys aus Taiwan: Kaval (Bild: Kavalan)

Bei den prestigeträchtigen World Whiskies Awards (WWA) wurde der Kavalan Solist Vinho Barrique 2015 gekürt. In diesem Jahr gewann Kavalan auch die Auszeichnung für den "World's Best Single Cask Single Malt Whisky" bei den WWA in der Kategorie Single Malts, die aus einem einzelnen Fass statt aus mehreren Fässern gezapft wurden, und zwarfür seinen Solist Amontillado Sherry Single Cask Strength.

Weiterlesen...
 
Deutsche Tabakwirtschaft: "Gesundheitspolitische Geisterfahrer stoppen" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Montag, den 26. September 2016 um 10:16 Uhr

Berlin (ots) - Der Markt für Tabakprodukte hat sich im ersten Halbjahr 2016 stabil entwickelt. Trotz aller gesetzlichen Einschränkungen haben die deutschen Konsumenten den Genuss von Zigaretten, Feinschnitttabak, Zigarillos, Zigarren und Pfeifen- sowie Schnupftabaken nicht reduziert.


Grotesk und teuer: Zigarettenschockbilder sind nach Meinung der Tabakwirtschaft sinnlose Geldverschwendung (Bild: Wolkenkratzer, PD)


Die jeweiligen Mengen der hergestellten Tabakprodukte stiegen aufgrund der notwendigen Vorproduktion vor dem Umstellungsstichtag 20. Mai 2016 sogar leicht an (siehe Infografik). Dies teilte die deutsche Tabakwirtschaft auf der alljährlichen InterTabac, weltgrößte Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbedarf, in Dortmund mit. Jan Mücke, Geschäftsführer des Deutschen Zigarettenverbandes DZV sagte: "Die Raucher in Deutschland lassen sich von der permanenten Bevormundung durch die Politik nicht einschüchtern, sondern genießen weiterhin verantwortungsvoll hochwertige Tabakprodukte. Wir gehen auch für die nächsten Jahre von einem stabilen Absatz aus."

Weiterlesen...
 
Mackmyra Moment Jakt - Schwedischer Single Malt Whisky mit Jagdweinfinish PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Freitag, den 23. September 2016 um 09:32 Uhr

Basthorst (firmenpresse) - Rechtzeitig zur kommenden Wintersaison bringt die schwedische Whiskydistillerie Mackmyra eine weitere Abfüllung der exklusiven Moment-Serie auf den Markt.

Weiterlesen...
 
Berühmte Zigarrenraucher: Theatergenie, Frauenheld und Medienprofi - 60. Todestag von Brecht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: v.wollny   
Freitag, den 23. September 2016 um 09:21 Uhr

Berlin (dpa) - Sein Frauenverschleiß war legendär, seine Auftritte sorgfältig inszeniert. Vor 60 Jahren starb der Dramatiker Bertolt Brecht. Seine Theaterstücke werden bis heute in aller Welt gespielt.

 

Am 14. August 1956 starb der gebürtige Augsburger Brecht im Alter von 58 Jahren in Ost-Berlin (Bild: Nightflyer, Lizenz: CC)

 

Er galt als geniales Großmaul. Und von seinem Nachruhm hatte er ganz klare Vorstellungen: «Schreiben Sie, daß ich unbequem war und es auch nach meinem Tod zu bleiben gedenke», sagte Bertolt Brecht wenige Wochen vor seinem Tod zu dem Pfarrer und Publizisten Karl Kleinschmidt. «Es gibt auch dann noch gewisse Möglichkeiten», so der Dramatiker. Am Sonntag (14. August) jährt sich Brechts Todestag zum 60. Mal.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. September 2016 um 09:35 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 47