admg   

Momentan online

Startseite News Latest Neue Produkte aus aller Welt und potenzielle Geschäftspartner auf der Intertabac 2017
Neue Produkte aus aller Welt und potenzielle Geschäftspartner auf der Intertabac 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: thomas.jaeger   
Freitag, den 16. Juni 2017 um 08:41 Uhr

 

Dortmund (Intertabac) - Ende September findet wieder die weltgrößte Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbdarf in der Messe Westfalenhallen Dortmund statt. Vom 22. bis 24.9. umfasst die InterTabac die Hallen 2, 2N, 3A, 4, 5, 6, 7 und 8 und präsentiert sich auch inhaltlich als internationale Leitmesse. Sie punktet mit einem umfassenden Marktüberblick und mit vielen neuen Ausstellern.

 

Messeszene der InterTabac 2016 (Bild: Intertabac)

 

So sind rund 80 Unternehmen 2017 erstmals mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten. Die größten Gruppen von Neuausstellern kommen aus China, Deutschland, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. Darüber stellen auch neue Gäste aus Armenien, Belgien, Brasilien, Dänemark, der Dominikanischen Republik, Frankreich, Honduras, Indien, Indonesien, Italien, Jordanien, Kroatien, Mexico, Niederlande, Pakistan, Polen, der Republik Korea, Rumänien, der Schweiz, Spanien und der Türkei aus. Bereits seit Jahren zeichnet sich die Ausstellerschaft der InterTabac durch eine überdurchschnittliche Internationalität aus.

Zu den wichtigsten Neuausstellern gehört beispielsweise Imperial Tobacco. Weitere „neue Gesichter“ aus den USA sind E. P. Carrillo Cigar Company, Esteban Carreras Cigar, Glas, Pace Tobacco International, US Tobacco Cooperative, UTF Group, Rocky Patel Premium Cigars, Show Cigars, Stinky Cigar und Fumo Design Hookah Design. Davidoff ist erstmals mit einem eigenen Messestand vertreten, nachdem man den Deutschlandvertrieb neu aufgestellt hat.

 

Neuaussteller komplettieren unter anderem die klassischen Messesegmente der InterTabac immer weiter. So sind beispielsweise der Zigarrenhersteller Fabrica de Puros aus Honduras oder Nordic Pipe aus Dänemark erstmals mit dabei. Eine weitere Anregung für Zusatzsortimente im Tabakwarenhandel gibt unter anderem Kirsch Whiskey mit seinen Produkten.

 

Insgesamt werden sich im September mehr als 500 Aussteller auf der InterTabac präsentieren. Erstmals sind dann die Aussteller des Segmentes „E-Zigarette“ in den Hallen 2, 2N und 3A zusammengefasst.

 

In der Westfalenhalle 3B findet wieder die Fachmesse InterSupply parallel zur InterTabac statt. Sie bildet die komplette Prozesskette der Tabakwarenproduktion ab und ergänzt das Angebot der InterTabac.

 

Wie immer haben ausschließlich Fachbesucher Zutritt. Sie können ihr Ticket bequem im Vorfeld auf der Internetseite der Messe kaufen und gleich ausdrucken (www.intertabac.de).