admg   

Momentan online

Startseite Wissenwertes Cigar-Wiki Das Geheimnis der spanischen Zeder
Das Geheimnis der spanischen Zeder

Das spanische Zedernholz dürfte jeden ernsthaften Aficionado ein Begriff sein. Was weniger bekannt sein dürfte, ist, dass es sich bei dem zugehörigen Baum nicht etwa um eine Nadel- sondern einen Laubbaum handelt.

Die spanische Zeder ähnelt eher einer Esche, denn sie ist gar keine Zeder, sondern ein Laubbaum 

Das für Zigarren so wichtige spanische Zedernholz, aus dem Zigarrenkisten und die innere Verkleidung von Humidoren gebaut werden, stammt von einem Baum, dessen wissenschaftlicher Name „Cedrela odorata“ lautet. Zu allem Überfluss wird sie auch noch je nach Region mit anderen Namen bedacht wie etwa Honduraszeder, Nicaraguazeder oder Tabascozeder, aber auch als Calicedro oder Cedro amargo bezeichnet.

Wie bereits erwähnt handelt es sich dabei um einen Laubbaum, der die immerhin recht respektable Höhe von etwa 35 m erreichen und dabei einen größten Stammdurchmesser von bis zu 3 m aufweisen kann. Dass er unter dem Namen einer Gattung von Nadelbäumen firmiert, liegt am Aussehen seines Holzes, welches dem Zedernholz ähnelt. Etwa um 1900 herum war es üblich, Holzarten weniger nach der botanischen Zugehörigkeit des Baumes, von dem sie stammen, zu benennen, sondern nach ihrem optischen Erscheinungsbild. So kam die spanische Zeder zu ihrem irreführenden Namen, den sie bis heute behalten hat.

Volker Wollny



Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.