Für mehr Spaß am Sex: Unglaublich, was manche Frauen mit Tabak machen!

Senegal – Frauen gehen einem neuen Trend nach. Doch Ärzte freuen sich gar nicht über diese Modeerscheinung und warnen davor!

Tabak steht bei vielen jungen Frauen hoch im Kurs. Doch manche gehen weiter, als andere: Sie rauchen die getrockneten Blätter nicht nur, sie stecken sie sich in die Vagina!

Nun häufen sich verschiedene Fälle von falschem Tabak-Konsum bei Frauenärzten – diese warnen deshalb vor dem gefährlichen Internet-Trend!

Denn vor allem im Senegal gibt es den speziell aufbereiteten Tabak für die Vagina schon für wenige Cent zu kaufen.

Der ist nicht nur pur, sondern wurde vorher mit Sheabutter oder Soda angereichert. Und zusätzlich zu den getrockneten Tabakblättern findet sich auch immer ein Kraut einer bestimmten Wurzel von einem Tangora-Baum oder senegalesischen Pflanzen.

Wenn man es anwendet, also simpel in die Vagina schiebt, spüren die Frauen oft ein Brennen. Es folgen Schwindelanfälle, Übelkeit sowie Erbrechen und in besonders krassen Fällen verursachte die Mischung auch schon Bewusstlosigkeit.

Warum machen das die Frauen also?

Höhere Libido dank Tabak?

Der Mischung wird nachgesagt, die Libido auf bis zu das Zehnfache zu erhöhen. Frauen sollten also wesentlich mehr Lust verspüren und fast schon andauernd Sex wollen.

Außerdem wollen viele Frauen ihren Männern etwas Gutes tun und sich untenrum straffen.

Doch ganz so einfach ist das nicht, erklären die Ärzte im Senegal. Aufgrund der Nebenwirkungen vergeht es den Frauen oft direkt wieder. Doch es wird noch schlimmer!

Der Gebärmutterhals kann sich durch den Tabak entzünden, auch die Wahrscheinlichkeit für eine Krebserkrankung an dieser empfindlichen Stelle steigt erheblich.

Gesundheits-Koordinatorin Gnima Ndiaye im Senegal kennt sogar einen Fall, in dem eine 36-jährige Frau im dritten Stadium von Gebärmutterhalskrebs steckte. „In diesem Alter ist das sehr selten“, sagte die Expertin zur britischen Tageszeitung The Sun. Denn im Schnitt erkranken Frauen überhaupt erst im Alter von 53 Jahren daran.

Auch soll die Vagina nach der Anwendung sehr hart werden.

Oft wollen Frauen nur etwas „enger“ werden, wenn sie sich die getrockneten Pflanzen einführen. Doch wer es mit dem Tabak übertreibt, provoziert sogar eine komplette Schließung, da die Muskeln aufgrund der Wirkung des braunen Krauts immer weiter abgebaut werden. Dann ist sogar der Menstruationsfluss unmöglich.

Ärzte haben den direkten Zusammenhang zwischen dem Einführen von Tabak und der Entstehung von Krebs noch nicht genauer Untersucht.

Doch Frauenärzte sind sich sicher, dass es nichts Gutes mit sich bringt, wenn man die Pflanzen untenrum konsumiert.