Gera: Seit 85 Jahren ganz im Auftrag der Zigarren

Ina und Regina Bornschein sind in der Reichsstraße Ansprechpartner für Freunde des ganz besonderen, handgerollten Genussmittels

Gera. 85 Jahre ist es her, dass Karl und Elisa Bornschein ihr Zigarrengeschäft in der Geraer Reichsstraße gründeten. Noch heute öffnet der Laden montags bis samstags seine Türen, um für Kunden besonderer Tabakwaren da zu sein. Regina Bornschein, die die Geschäfte ihrer Eltern übernahm, hat wiederum an ihre Tochter Ina Bornschein abgegeben. „Seit 1992 arbeite ich im Laden mit, seit 1997 bin ich Inhaberin“, erzählt die 50-Jährige.

Gemeinsam mit ihrer Mutter steht sie sechs Tage die Woche in ihrer „Zigarrenzentrale-Süd“ und dem angrenzenden Lotto- und Zeitungslädchen. Von den Großeltern ist noch die Ladeneinrichtung des Zigarrengeschäfts erhalten. Hinter der hölzernen Theke in den vielen Regalen geben die in hübschen Holzkästen präsentierten Zigarren aus Kuba, der Dominikanischen Republik, Honduras oder Nicaragua einen Eindruck von der Vielfalt der gerollten Tabakwaren. „Etliche Kunden bleiben immer bei der gleichen Sorte. Andere probieren gern mal mildere oder kräftigere Zigarren aus“, weiß Regina Bornschein aus Erfahrung. Allesamt seien es aber ausgesprochene Genussmenschen aus Gera und Umgebung, die bei ihnen mit Vorliebe handgerollte Zigarren einkaufen. Auch Pfeifenraucher fänden hier, was sie brauchen.

Das Rauchverbot in Gaststätten war ein Einschnitt. Doch man habe sich wieder berappelt, schließlich seien Liebhaber von Zigarren oder Pfeife selbstbewusste Raucher, die ihre Rituale ungern aufgeben. Mutter und Tochter selbst sind eher Gelegenheitsraucher. Sie gönnen sich nur ab und an eine Zigarre, wenn sie eine neue Schachtel öffnen und es so gut duftet.

„Wir freuen uns jeden Tag, dass wir den Familienbetrieb erhalten können. Wir kennen uns mit Zigarren gut aus und können deshalb sehr gut beraten – das macht einfach Spaß“, meint Regina Bornschein. Wie 2017 plant sie mit ihrer Tochter auch für dieses Jahr noch einen Zigarren-Abend in einer Geraer Lokalität, der Wissenswertes und Genuss verbindet. Ein Termin steht aber noch nicht fest.