Letzte Werbemöglichkeiten für Tabak bald untersagt

Ab Januar 2021 soll in Belgien ein generelles Werbeverbot für Tabakprodukte und für elektronische Zigaretten gelten. Der Gesetzestext wurde einstimmig in der zuständigen Kammerkommission gutgeheißen. Nun muss noch das Plenum zustimmen.

Tabakwerbung in Schaufenstern und auf Aufstellern wird Ende des Jahres ebenso verboten wie Leuchtreklame, wie der Gesundheitsausschuss der Kammer entschieden hat. In Autos darf ebenfalls ab Anfang 2021 nicht mehr geraucht werden, wenn Minderjährige im Wagen sitzen. Bereits seit 1999 ist Werbung für Tabakprodukte untersagt. Bislang ließ der Gesetzgeber aber Ausnahmen zu. Damit ist es Ende des Jahres endgültig Schluss. In der Gesundheitskommission stimmten alle Parteien dafür, allerdings sprachen sich die N-VA und Vlaams Belang für eine Übergangsphase für Betroffene aus.