Stryper: Christliche Fans verärgert über Zigarren-Foto

Nachdem der Sänger der christlichen Metal-Band Stryper ein Bild von seinem Bandkollegen und sich mit einer Zigarre postete, hagelte es ein paar Beschwerden von Fans.

Christliche Metal-Bands haben in der Vergangenheit schon so einige Male einen regelrechten Shitstorm von Fans abbekommen für ihre mal mehr und mal weniger großen Sünden. Aktuell sahen sich Stryper mit ein paar Beschwerden ihrer Hörer konfrontiert – um genau zu sein ging es um den Sänger und Basser der Band.

Frontmann Michael Sweet teilte auf Instagram ein Foto, auf dem er und Bassist Perry Richardson zu sehen sind und sich jeweils eine Zigarre genehmigen. In einer Bildunterschrift dazu heißt es, dass die beiden damit ihren längst überfälligen freien Tag zelebrieren und Sweet seit mindestens einem Jahr keine gute Zigarre mehr geraucht hatte.

Daraufhin bombardierten den Sänger jede Menge Kommentare mit größtenteils abwertenden Emojis und dem Wort „Jesus“. Auf einen Kommentar antwortete Sweet: „Ich wette, Jesus genießt eine gute Zigarre.“ Der Musiker gab schließlich ein Statement nach so viel medialem Geschrei dazu:

„Ich habe nie behauptet, perfekt zu sein und werde es auch nie sein. Ich versuche das Leben in vollen Zügen zu genießen. Ich dachte einfach, ich würde einen schönen Moment mit euch allen teilen, ohne zu merken, dass es die Schleusentore öffnen würde.

Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, wie ich dazu in der Lage bin mit dem Gewicht, das ich/wir manchmal tragen müssen, weiterzumachen. Ich begreife, dass dies ausschließlich durch die Stärke und Gnade des Herrn geschieht. Ich vertraue auf Gott und er unterstützt mich. Er kennt mein Herz und meine Motive und das ist gut genug für mich.“