Wie vermeide ich es, den Zigarrenrauch zu inhalieren?

Beim Zigarrenrauchen sollte der Rauch nur im Mundraum und gegebenenfalls im oberen Rachen verbleiben. Insbesondere Zigarettenraucher, werden Schwierigkeiten haben, sich den Automatismus des Inhalierens abzugewöhnen. Aber auch Anfänger können unbeabsichtigt inhalieren. Ein kleiner Tip hilft hier: Einfach vor dem Ziehen an der Zigarre kurz saubere Luft einatmen, gerade nur soviel dass die Lungen bereits etwas mit Luft gefüllt sind und man so das Bedürfnis des Inhalierens in die Lunge unterdrücken kann.

Man spricht von Paffen, wenn der Rauch sich nur im Gaumen bewegt. Dort kann man ihn bewegen wie einen Schluck Wein, ohne diesen aber zu schlucken und dabei die Aromen erschmecken. Ausgeatmet wird wieder aus dem Mund oder auch gelegentlich durch die Nase. Beim Ausatmen durch die Nase muss aber darauf geachtet werden dass der Rauch direkt vom Mundraum in die Nase gedrückt wird und nicht vorher geschluckt wird. Die Nasenschleimhäute nehmen dabei mehr Nikotin und auch andere Schadstoffe auf, als beim Ausatmen durch den Mund. Daher sollte man auch nicht permanent Zigarrenrauch durch die Nase ausatmen. Auf das Inhalieren von Zigarrenrauch sollte man aus gesundheitlichen Gründen unbedingt verzichten. Außerdem kann das Inhalieren gerade bei ungeübten Rauchern zu Übelkeit führen und schmeckt auch nicht sonderlich gut.